Der Frühjahrsputz steht vor der Tür

Die Sonne zeigt sich endlich wieder mehr, der Körper kommt langsam wieder in Schwung, Elan und Motivation zeigen wieder ihr Gesicht. Beste Voraussetzungen für einen ausgiebigen Frühjahrsputz. Für viele ist die Grundreinigung nach dem Winter schon eine Tradition. Neben Putzen und Co kann der Frühjahrsputz auch zum Ausmisten genutzt werden. Befreie dich einfach von allem Überflüssigen. Danach fühlst du dich befreit und leichter.

Unsere Tipps für deinen Frühjahrsputz

Doch kann man den Frühjahrsputz vielleicht durch clevere Ideen ein wenig vereinfachen? Klar geht das – hier sind unsere Tipps:

Wohnzimmer

Vor dem Putzen muss erst mal richtig aufgeräumt werden. Also schnell alle Sachen, die im Wohnzimmer nichts zu suchen haben, wegräumen. Dann Wände, Decken, Bilderrahmen, Deko und Möbel ordentlich abstauben. Fenster und Türen säubern, Saugen, Wischen und fertig ist das erste Zimmer.


Noch ein kleiner Tipp: Mische dir Essig, Öl und eine Prise Salz und du kannst damit helle Holzflächen auffrischen. Eine Kombination aus Öl und Rotwein dagegen bringt dunkles Holz zum Strahlen.


Jetzt, wo das Wohnzimmer so schön aufgeräumt ist, hast du vielleicht Lust das ein oder andere Möbelstück auszusortieren und durch etwas Neues zu ersetzen? Wie wäre es denn…

Schlafzimmer


Jetzt geht’s es so richtig los. Hier wartet das volle Putzprogramm: Betten abziehen, Matratze absaugen, Kissen und Decken reinigen, Gardinen waschen (übrigens werden diese besonders weiß, wenn du Backpulver zum Waschpulver gibst) und natürlich Fenster putzen nicht vergessen.


Ist das alles erledigt, kannst du dein Schlafzimmer einfach noch ein bisschen aufpeppen. Dann ist eine tolle Kommode vielleicht das Richtige für dich. Oder vielleicht...

Küche


Jetzt bekommen Fliesen und Co ihre Abreibung. Doch auch die Küchenfront bleibt vom Putzwahn nicht verschont. Nun geht es noch an die elektrischen Geräte: Backofen reinigen, Kaffeemaschine und Wasserkocher entkalken, Kühlschrank auswischen und Kochfeld putzen. Und wenn du es ganz gründlich machen möchtest, räumst, mistest und wischt du auch noch deine Schränke aus.  


Nachdem die Küche nun so richtig glänzt, ist es vielleicht Zeit für…

Badezimmer

Fast geschafft. Im Bad warten nun noch Badewanne, Dusche, Waschbecken und Co auf eine gründliche Reinigung. Auch die Fliesen möchten im Frühjahrsputz berücksichtigt werden. Armaturen und WC sind jetzt noch an der Reihe und dann ist es geschafft.

Bewährte und rein natürliche Hausmittel gegen hartnäckige Kalkablagerungen sind beispielsweise Zitronensäure oder Essig.

Hast du Lust dein Bad mit schönen Accessoires aufzupeppen? Dann schau doch mal bei unseren Boxen & Schachteln zum Aufbewahren nach…

Juchuu. Fertig. Und das Beste daran: Beim Putzen verbrennst du jede Menge Kalorien. So sieht jetzt nicht nur dein Zuhause gut aus, auch dein Körper fühlt sich gut ;-) Nach all dem Putzen und Wusseln, musst du dich einfach mal ausruhen.

Beispielsweise