Edelstahl reinigen: Einfach und schnell

Aus der Küche schon längst nicht mehr wegzudenken, entwickelt sich das edle Material zum Trendelement in allen Wohnräumen – Edelstahl ist auf dem Vormarsch.
Ärgerlich nur, dass auf der mal matten, mal hochglänzenden Oberfläche Wasserspritzer, Fettflecken und sogar Fingerabdrücke sofort ins Auge stechen. Was man beim Putzen von Edelstahl beachten sollte und welche Hausmittel gute Dienste leisten, erfahrt ihr bei uns.

Die Reinigung von Edelstahlflächen gehört im Haushalt zu den regelmäßigen Aufgaben. Frustrierend, wenn nach getaner Arbeit lästige Schlieren und Streifen zu erkennen sind. Damit genau das nicht passiert, ist die Wahl des richtigen Putzmittels ausschlaggebend. Hier hilft zunächst eine Entscheidung darüber, ob es sich um leichte oder grobe Verschmutzungen handelt.

Reinigen von leichten Verschmutzungen
Zu den häufigsten Flecken auf Edelstahloberflächen gehören Fingerabdrücke. Mit einfachen Tricks können diese und andere Verschmutzungen wie Wasserspritzer einfach entfernt werden.


• Oft reicht bereits ein sanfter Fettlöser wie Spülmittel – mit warmen Wasser abwaschen und im Anschluss gründlich trockenreiben
• Glasreiniger leistet ebenso gute Dienste, wir empfehlen diesen vor dem Abwaschen kurz einwirken zu lassen
• Microfasertücher gehören zu der Trickkiste jeder guten Hausfrau: das nasse Tuch kräftig auswringen und die Oberfläche kreisförmig putzen
• Rohe Kartoffeln als altes, aber bewährtes Hausmittel: Kartoffel halbieren und damit die Oberfläche abreiben, danach gründlich polieren

 

Reinigen von groben Verschmutzungen
Besonders im Küchenbereich fallen hier und da hartnäckige Flecken an. Auch Kalk ist ein lästiger Begleiter. Mit folgenden Tipps rückt ihr diesen Verschmutzungen zu Leibe.


• Natron ist ein günstiger und natürlicher Wirkstoff bei der Reinigung von Edelstahl: Aus 3 EL Natronpulver und 1,5 EL Wasser eine Natronpaste mischen und mit Schwamm Oberfläche einreiben. Eine Minute einwirken lassen und im Anschluss gründlich mit klarem Wasser nachwischen
• Essig-Wasser-Gemisch als Wunderwaffe gegen Kalk – bei geöffnetem Fenster zieht der stechende Geruch schnell ab
• Spezielle Edelstahlreiniger für Großküchen lohnen sich auch für den Privatgebrauch zu Hause und säubern auch den hartnäckigsten Fleck

 

Für ein langanhaltendes glänzendes Ergebnis ohne Schlieren und Streifen eignen sich speziell für Edelstahlflächen entwickelte Pflegeöle. Diese lassen sich einfach auftragen und wirken fettabweisend.