Wir stellen euch die besten Einrichtungsideen für kleine Räume vor

Mit diesen zehn Tipps zaubert Ihr eure Wohnung optisch größer!

Tipp 1 – weniger ist mehr

Kleine Räume wirken schnell überladen. Du solltest beim Einrichten darauf achten, eine klare Linie zu verfolgen. Verwende nur ausgewählte Dekorationselemente, die nicht zu übertrieben wirken. Hierbei gilt stets die Grundregel: Accessoires nach Farben wählen und Formen und Materialien gruppieren – das schafft Ruhe, die kleinen Flächen gut tut.

Tipp 2 – helle Farben

Helle Farben lassen jeden Raum größer und weiter wirken. Dafür eignen sich besonders gut, cremige Pastellfarben – sie wirken wohnlich und einladend. Holz-und Naturtöne lassen kleine Räume freundlich und leicht wirken. Wer es minimalistisch und reduziert liebt, für den ist Weiß die richtige Wahl – es intensiviert das Tageslicht und rückt Wände auseinander, aber auch dunkle Töne eignen sich, denn sie lassen Konturen verschwimmen (beispielsweise Petrol).

Tipp 3 – Multifunktionalität

Bei einer kleinen Wohnung ist die Auswahl der richtigen Möbel mit das Wichtigste! Du solltest auf multifunktionale Möbel setzen: Viele Designer statten ihre Möbel mit einer Doppelfunktion aus. Schränke, Tische, Betten, Couches und Kommoden werden so zum Verwandlungskünstler.

Tipp 4 – Vorhänge

Bodenlange Vorhänge verleihen dem Raum mehr Höhe und strecken ihn optisch. In Weiß suggerieren sie dem Auge, dass sich dahinter weitere Flächen verbergen.

Tipp 5 – kein Farbenchaos

Halte dich mit kräftigen Farben zurück! Nicht zu viel miteinander kombinieren, das kann sonst unruhig wirken. Nicht nur im Hinblick auf Farben, sondern auch Materialien.

Tipp 6 – Fläche nutzen

Den Raum von oben bis unten nutzen! Platz unter dem Bett oder der Couch, alles ist erlaubt: Bettwäsche, Winterkleidung & Co lassen sich dort wunderbar verstauen. Hierzu eignen sich kleine Boxen perfekt. Auch den Platz unter Dachschrägen und Treppen kannst du ausnutzen, zum Beispiel für ein Schuhregale oder als Garderobe. Es gibt einfach so viele Einrichtungsideen für kleine Räume.

Tipp 7 – Licht

Licht ist einfach alles, besonders in kleinen Wohnungen. Achte daher auf genügend Lichtquellen. Wie schon oben beschrieben sind dazu helle Farben essentiell.

Tipp 8 – einheitlich bleiben

In besonders kleinen Wohnungen ist es ratsam, überall einheitlichen Bodenbelag zu verlegen. Der Boden wird so optisch gestreckt, unnötige Brüche werden vermieden. Besonders geeignet hierfür sind lange Dielen oder hochwertiges Laminat in Dielenoptik.

Tipp 9 – Spiegel

Ein schmaler Flur, ein winziges Bad oder ein beengtes Schlafzimmer können schon durch einen geschickt platzierten Spiegel an der Wand deutlich größer wirken. Idealerweise sollte der Spiegel dabei so platziert werden, dass er eine helle Fläche widerspiegelt – also eher eine weiße Wand als ein vollg estopftes Bücherregal. Bei einigen Modellen sind hinter dem Spiegel kleine Ablagefächer oder Schubladen angebracht – so kann unauffällig zusätzlicher Stauraum in Flur, Bade- oder Schlafzimmer geschaffen werden.

Tipp 10 – kreativ sein

Vorhänge statt Kleiderschranktüren: Wenn im Schlafzimmer keinen Platz für das Öffnen der Schranktüren ist, diese einfach ausbauen und stilvolle, schlichte Vorhängen anbringen.

Starte gleich und setze die Einrichtungsideen für kleine Räume bei dir zuhause um.

Wir stellen Ihnen die besten Einrichtungsideen für kleine Räume vor. Mit diesen zehn Tipps zaubern Sie Ihre Wohnung optisch größer.